Rückblick auf den 13. JTL-Stammtisch in der Alten Försterei

27.05.2024 15:38:00 / Events
jtl-stammtisch-5.jpg

Letzte Woche Freitag trafen wir uns bei strahlendem Sonnenschein zu einem ganz besonderen Anlass: dem 13. JTL-Stammtisch in Berlin und zum 10. Mal in Folge. Diesmal fand das Treffen in der Alten Försterei statt, dem Heimatstadion unseres lokalen Fußballteams, dem 1. FC Union Berlin. Es war der 24. Mai, und schon bevor das offizielle Programm begann, waren alle gespannt und voller Vorfreude auf das, was uns erwartete. Die angenehme Wärme der Sonnenstrahlen begrüßte uns auf dem Parkplatz und versprach einen schönen Tag.

Historischer Hintergrund der Alten Försterei

jtl-stammtisch-3.jpg

Die Alte Försterei hat eine reiche Geschichte, die bis ins frühe 20. Jahrhundert zurückreicht. Ursprünglich als Waldstadion bekannt, wurde es 1920 eröffnet und diente zunächst als Sportstätte für Arbeitervereine. Im Laufe der Jahre wurde das Stadion mehrmals renoviert und erweitert, und seit 1966 ist es die Heimat des 1. FC Union Berlin. Mit seiner charakteristischen Atmosphäre und seiner engen Verbindung zur lokalen Gemeinschaft ist die Alte Försterei weit über die Grenzen des Fußballs hinaus bekannt. Für die Teilnehmer des JTL-Stammtischs bot dieses historische Stadion eine einzigartige Kulisse für einen Abend voller Information und Networking.

Stadionführung: Entdeckungstour durch die Alte Försterei

jtl-stammtisch-6.jpg

Die Veranstaltung begann mit einer beeindruckenden Stadionführung durch die Alte Försterei. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl wurden gleich drei Führungen angeboten, um sicherzustellen, dass jeder die Möglichkeit hatte, die Geheimnisse des Stadions zu erkunden. Angeführt von einem sympathischen und humorvollen Guide wurden wir durch verschiedene Sektoren geführt, angefangen bei Sektor 1 bis hin zum Gästebereich in Sektor 5. Unterwegs erfuhren wir interessante Details zur Geschichte des Stadions und entdeckten sogar eine Steinwand mit personalisierten Aufschriften, auf der auch unser CEO Henryk Lippert verewigt ist. Der Rundgang führte uns schließlich zu den Gästekabinen, wo wir einen Einblick in die Welt des Profifußballs erhielten.

Vorträge und Diskussionen: Einblicke in E-Commerce und Fußball-Digitalisierung

jtl-stammtisch-9.png

Nach der aufschlussreichen Stadionführung begann der eigentliche Höhepunkt des Abends: die Vorträge. Das Programm versprach eine Vielfalt an Themen, die für die Teilnehmer von großem Interesse waren. Pünktlich um 18:00 Uhr wurde zum JTL-Stammtisch eingelassen, wo uns zunächst ein Impulsvortrag über den aktuellen Stand des E-Commerce im Jahr 2024 erwartete, präsentiert von Andreas Lübbehusen (snafu) und unserem CEO Henryk Lippert.

jtl-stammtisch-8.png

Anschließend erhielten wir Einblicke in die digitalen Herausforderungen eines Profifußballvereins von Anja Kasper, der Geschäftsführerin Digitalisierung des 1. FC Union. Kai Seidler von der JTL-Software-GmbH präsentierte erste Einblicke in das JTL-Cloud ERP-System, gefolgt von einer lebhaften Panel-Diskussion, bei der die Referenten auf Fragen aus dem Publikum eingingen.

Fazit: Ein inspirierender Abend

Insgesamt war der JTL-Stammtisch eine gelungene Veranstaltung, die nicht nur informative Vorträge bot, sondern auch die Möglichkeit bot, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und neue Erkenntnisse zu gewinnen. Die einzigartige Atmosphäre der Alten Försterei trug zweifellos zum Erfolg des Abends bei, und wir freuen uns schon jetzt auf weitere spannende Events dieser Art in der Zukunft. Vielen Dank an JTL, countX, Greyhound, Snafu und an den 1. FC Union Berlin.


News